Akademische Bildung und fachliches Wissen by Professor Dr. Paul Mikat (auth.)

By Professor Dr. Paul Mikat (auth.)

Show description

Read or Download Akademische Bildung und fachliches Wissen PDF

Similar german_8 books

Optimierung der Qualität von Gruppenentscheidungen: Ein simulationsbasierter Beitrag zur Principal-Agent-Theorie

Die Arbeit untersucht die Qualität von Gruppenentscheidungen aus dem Blickwinkel einer ergebnisorientierten Instanz. Modelliert werden das Entscheidungsproblem, eine hinsichtlich Größe, Qualifikation, persönlichen Interessen, Risikoaversion und Konformität heterogene Gruppe sowie der Entscheidungsprozeß mit Interaktion und Abstimmung unter Berücksichtigung von strategischem Verhalten auf foundation des Harsanyi-Selten Modells.

Handbuch der Deutschen Arzneipflanzen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Probleme der Organisation der Wissenschaftlichen Forschung / Die Akzeleration der Geschichte und Ihre Folgen für die Erziehung

In few count number ries is learn task administered and supported in such huge degree by way of the country because it is in France by way of the Centre nationwide de l. a. Recherche Scientifique (C. N. R. S. ). The lecture presents a accomplished survey of the improvement and of the issues that have faced French study promoting in recent times within the fields of average technology and expertise.

Extra resources for Akademische Bildung und fachliches Wissen

Sample text

Max Weber mied diese Veranstaltungen. Sonntag nammittags hatten Webers ihren jour. Da kam ein Kreis meist jüngerer Leute zusammen, Historiker und Nationalökonomen zur Hauptsame, gelegentlim aum Ernst Troeltsch, der in dem smönen Hausrathsmen Haus, unweit der Einmündung der alten Neckarbrücke in die Ziegelhäuser Landstraße, die zweite Etage über der Webersmen bewohnte. ]aspers, der sich gerade für Psymiatrie bei Nissl habilitiert hatte, und Emil Lask, die Hoffnung damals des süddeutsmen Neukantianismus, ein liebenswerter, sm euer Mann, beide enge Freunde des Hauses, bin im dort ni mt begegnet.

Der unversöhnliche Gegensatz war das Element seines Lebens, die grimmige Freude an der Widerlegung menschlicher Wünsche durch die Gewalt der von ihnen in die Welt gesetzten Tatsachen die Schwungkraft seines Denkens. Dem Unermeßlichen mit allen Mitteln besonnener Rationalität in dem Bewußtsein letzter Vergeblichkeit standhalten, verstehen, um zu erklären, erklären, um an die Grenze des Begreifens zu kommen: das war Max Weber - und Jaspers hat ihn in seiner Philosophie des Scheiterns in Musik gesetzt.

Lauter seltene Menschen, und dabei unter sich verbunden in der größten Zartheit und Wahrhaftigkeit, groß, offen, ungezwungen, überreich an Geist und Geschmack und dabei von einer Güte, Rücksicht und seelischen Feinheit, die im Zeitalter der übermenschen fast altmodisch geworden ist und an die Zeiten der besten alten deutschen Kultur erinnert. eistig angeregten * Erschienen in: Frankfurter Zeitung vom 20. Juni 1920. Der Text wurde an wenigen Stellen an die in Ernst Troeltsch, Deutscher Geist und Westeuropa, herausgegeben von Hans Baron, Tübingen 1925, abgedrudtte Version angepaßt.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 17 votes