Altersbilder in der professionellen Altenpflege: Eine by Georg Weber, Norbert Erlemeier, Armin Nassehi, Irmhild

By Georg Weber, Norbert Erlemeier, Armin Nassehi, Irmhild Saake, Lars Oliver Watermann

Im vorliegenden Band macht die 'Forsehergruppe Soziale Gerontologie' der Westfalischen Wilhelms-Universitat und der Fachhochschule Munster der Fachoffentlichkeit im Gesundheits- und Sozialwesen, Lesem aus Wissenschaft und Praxis der Altenpflege, Forschungsergebnisse zuganglich, die in den letzten drei Jahren gewonnen wurden. Die interdisziplinar zusammengesetzte Forschergruppe arbeitet bereits seit Jahren in Munster erfolgreich zusammen. Ihren Ausgang hat sie in thematisch abgestimmten Lehrveranstaltungen fur Studierende beider Hochschulen ge nommen. Beteiligt sind Vertreter der Soziologie, Psychologie, Erziehungs wissenschaft und Medizin. DaB Universitat und Fachhochschule an einem Hochschulort in Lehre und Forschung kooperieren, gehort keineswegs zu den Selbstverstandlichkeiten in der deutschen Hochschullandschaft. Die Forschergruppe hat mehrfach aktuelle Themen zu 'Alter und Altem' aufgegriffen, bearbeitet und ihre Resultate publiziert. Da nicht alle alles gleich zeitig tun konnten, haben einige Kollegen von uns die Forschung, andere mehr die Lehre und Weiterbildung betrieben. Ein Schwerpunktthema der Forschung waren subjektive Alterstheorien bei Ehrenamtlichen und Professionellen in der Altenhilfe bzw. Altenpflege. Parallel zu den Aktivitaten der Forschergruppe entwickelte sich vor rund 10 1ahren das 'Studium im adjust' an der Universitat Munster, ein im Lehrangebot nicht mehr wegzudenkender institutionalisierter Teil. MaBgeblich etabliert wurde dieses Lehrangebot fur Altere durch einen Vertreter der Forschergruppe. An der Fachhochschule Munster gehort das Lehrgebiet 'Psychologie des Altems' seit Jahren zum Standardlehrprogramm in den Studiengangen Sozialarbeit und Sozialpadagogik.

Show description

Read or Download Altersbilder in der professionellen Altenpflege: Eine empirische Studie PDF

Similar german_8 books

Optimierung der Qualität von Gruppenentscheidungen: Ein simulationsbasierter Beitrag zur Principal-Agent-Theorie

Die Arbeit untersucht die Qualität von Gruppenentscheidungen aus dem Blickwinkel einer ergebnisorientierten Instanz. Modelliert werden das Entscheidungsproblem, eine hinsichtlich Größe, Qualifikation, persönlichen Interessen, Risikoaversion und Konformität heterogene Gruppe sowie der Entscheidungsprozeß mit Interaktion und Abstimmung unter Berücksichtigung von strategischem Verhalten auf foundation des Harsanyi-Selten Modells.

Handbuch der Deutschen Arzneipflanzen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Probleme der Organisation der Wissenschaftlichen Forschung / Die Akzeleration der Geschichte und Ihre Folgen für die Erziehung

In few count number ries is examine task administered and supported in such extensive degree through the kingdom because it is in France via the Centre nationwide de l. a. Recherche Scientifique (C. N. R. S. ). The lecture presents a entire survey of the improvement and of the issues that have faced French examine advertising in recent times within the fields of average technology and know-how.

Additional info for Altersbilder in der professionellen Altenpflege: Eine empirische Studie

Example text

RoperlLoganlTierney 1993), anthroposophischen (vgl. Sitzmann 1993) oder auch ganzheitlichen Ansätzen (vgl. Juchli 1992) qua Programm an der Individualität seines For- 50 4. Die Pjlege schungsobjekts scheitem muS. Die Ausrichtung der Pflege auf den Pflegepro- zeB ermöglicht neben der Formulierung von Zielen auch die von Kostenträgem eingeforderte Transparenz und nicht zuletzt die rur die Berufszufriedenheit wichtige Strukturierung von Tätigkeitsprofilen. Bislang 'unsichtbare' Arbeiten werden - in den PflegeprozeB eingerugt - zu einem sinngenerierenden Bestandteil täglicher Arbeit (vgl.

H. Zusammenhänge von ProblemenIBedürfnissen und Fähigkeiten werden nicht oder nur oberflächlich erkannt - Pflege wird in EinzeIteile zerlegt - nicht zusammenhängend durchgeführt. h. Pflegeabläufe werden ständig unterbrochen oder Patienten erhalten bei Wechsel von Pflegepersonal unterschiedliche Pflege. h. Pflege ist an Defiziten des Patienten orientiert. Unsichtbarkeit, Fragmentierung und Diskontinuität verstärken abhängigkeitsfördemde Pflege. h. Pflegebedürfnisse/-Probleme und Fähigkeiten von Patienten und persönlichen Bezugspersonen werden gezielt berücksichtigt und dargestellt.

Wie wir bereits expliziert haben, sind die Altersbilder von professionellen Mitarbeitem im Bereich der Altenhilfe verschiedentlich zum Gegenstand gerontologischer Forschung gemacht worden. Im Mittelpunkt solcher Forschungsarbeiten stand die Einstellung der Vertreter unterschiedlicher Berufsgruppen gegenüber alten Menschen. Die Fragestellung war dabei in der Regel, ob die Mitarbeiter ein eher positives oder negatives Altersbild hatten. Es verwundert nicht, daB diese Untersuchungen bei Mitarbeitem in der Altenhilfe eine allgemein positivere Beurteilung alter Menschen aufdeckten, als dies in der Gesamtgesellschaft der Fall war.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 27 votes